Zahlen, Daten & Fakten

Mit Home Instead bauen Sie Ihre Selbstständigkeit auf ein erprobtes Geschäftskonzept, das Ihnen den Gründungsprozess und den Markteinstieg gleichermaßen erleichtert. Das benötigte Eigenkapital beläuft sich üblicherweise auf 50.000 Euro. Ihr kompletter Kapitalbedarf richtet sich dabei nach Ihrem individuellen Businessplan, aus dem sich der Kapitalbedarf ergibt. Die Details zu Ihrem Kapitalbedarf sowie die Ertragschancen besprechen wir gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in die Investitionen und den Kapitalbedarf geben.

Die Startinvestitionen setzen sich zusammen aus der Franchise-Einstiegsgebühr und der Gebühr für Ihr Startpaket, welches Ihnen zum Betriebsbeginn zur Verfügung gestellt wird. Neben zahlreichen Werbemitteln für erfolgreiches Networking erhält das Paket auch ein Startset Hygieneartikel & Schutzmaterialien. Außerdem erhalten Sie eine eigene Webseite für Ihren Betrieb. Zu diesen beiden Gebühren zählen auch die Kosten für Büroaustattung und eventuell anfallende Finanzierungsberatung und Gründungskosten zu den Startinvestitionen.

Home_Instead_Franchise_Investitionskosten

Der Kapitalbedarf setzt sich zusammen aus den zuvor beschriebenen Startinvestitionen, den kumulierten Anlaufverlusten bis zum Break-Even und dem geplanten Gehalt des Geschäftsführers. Zu den Anlaufverlusten zählen insbesondere die Mitarbeitergehälter und Mietkosten. Daher sind diese regional unterschiedlich und können je nach Betrieb variieren.

Home_Instead_Franchise_Investitionskosten2

In der Aufbauphase braucht jedes Gebiet die volle Aufmerksamkeit des lokalen Home Instead Unternehmers. Hier werden die Weichen für eine starke Vernetzung gestellt und die wichtigen Beziehungen nachhaltig aufgebaut. So umfasst die Größe eines Home Instead Betriebs nach der Aufbauphase üblicherweise ein Team von mindestens fünf Bürokräften und mehr als 100 Betreuungskräften (in Teilzeit).