Im Bewerbungsjahr 2021 wurden Ideen gesucht, die sich mit der Verbesserung der Versorgung von älteren Menschen und Menschen mit Demenz beschäftigen. Die „Sweet Nährstoffbooster“ des jungen Stationsleiters Stephan Wengel können als Naschereien nicht nur eine gesunde Ernährung erreichen, sondern auch dem Fortschreiten einer Demenz entgegenwirken! Stephan Wengel hatte sich bereits vor seiner Bewerbung zum Queen Silvia Nursing Award lange mit den besonderen Herausforderungen der Ernährung von Menschen mit demenziellen Veränderungen beschäftigt. Dem gebürtigen Dortmunder fiel auf, dass eine zu geringe Aufnahme von wichtigen Nährstoffen das Fortschreiten der Erkrankung begünstigt. „Menschen mit Demenz vergessen häufig Mahlzeiten, wodurch eine Mangelernährung entstehen kann“ führte er im Finale bei Fresenius Kabi in Bad Homburg aus. „Ich fing an, mich mit den Möglichkeiten der Nährstoffsupplementierung auseinanderzusetzen und kam dabei auf die Idee, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden“, so Stephan Wengel weiter.Er darf sich gleich doppelt freuen. Er erhält ein Stipendium in Form eines Geldpreises in Höhe von 6.000 € und darf an einem individualisierten, internationalen Praktikum teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.